Nicht nur, dass der Tanzsportclub Borken Rot-Weiß als inzwischen routinierter, aber immer noch hochmotivierter Veranstalter der Turniere an beiden Tagen von allen Seiten gelobt wurde. Ganz besonders freute sich Pressesprecher André Heine und mit ihm sicherlich der gesamte TSC über den sportlichen Erfolg: „Dass unsere B-Formation am Sonntag einen Heimsieg erringen konnte, ist schon ein tolles Ergebnis." Gleich beim ersten Saisonturnier der Landesliga West überzeugten die Borkener B-Formation mit ihrer choreographisch und tänzerisch hervorragenden Darbietung zur Musik von Lionel Richie die Wertungsrichter und legten so den ersten Grundstein für den in diesem Jahr angestrebten Aufstieg in die Oberliga.

Am Samstag konnte sich die A-Formation des TSC Rot-Weiß nach einer guten Darbietung in der Vorrunde einen Platz im großen Finale sichern und beendete das Turnier auf dem fünften Platz. „Die Ergebnisse der A-Formation in dieser Saison spiegeln leider nicht die Leistungen der Tänzer wider. Sehr knappe Wertungen führten dazu, dass wir bisher immer etwas unglücklich auf eine tiefere Platzierung gerutscht sind", so André Heine. Trotzdem möchte die A-Formation, die zum bewährten musikalischen und choreographischen „Lionel Richie-Konzept" der Vorsaison – allerdings mit vielen neuen Tänzern – antritt, sich weiter in der Regionalliga behaupten und den Klassenerhalt sichern.

Die Ergebnisse im einzelnen,

Hauptgruppe Regionalliga West Latein:

1. TTC Rot-Weiß-Silber Bochum A; 2. Dance Sport Team Cologne A; 3. Ruhr-Casino des VfL Bochum B; 4. Ruhr-Tanzclub Witten A; 5. TSC Rot-Weiß Borken A; 6. TSC Emsdetten „young and old" A; 7. TSA des TSV Bocholt von 1867; 8. TSC Schwarz-Gelb Aachen A

Hauptgruppe, Landesliga West Latein II:

1. TSC Rot-Weiß Borken B; 2. TSZ Royal Wulfen A; 3. Royal Dance Niederrhein A; 4. TSZ Duisburg A; 5. Ruhr-Casino des VfL Bochum D; 6. TSG Blau-Weiß Hilden A; 7. TSG Bodelschwingh Dortmund A

Bericht: Borkener Zeitung, Sabine Schürmann

Bacher1361127907

 

 

 

Bacher1361127907