In diesem Jahr wurde die Organisation des Turnierwochenendes durch mehrere Faktoren erschwert. Da die Mergelsberg-Sporthalle nicht zur Verfügung stand, musste man mit der deutlich kleineren Sporthalle der Nünning-Realschule vorlieb nehmen.

Zusätzlich wurde der TSC mit der Aufgabe betraut, an diesem Wochenende die Lizenzprüfung für Wertungsrichter durchzuführen. So musste nicht wie üblich für fünf, sondern für fast 30 (angehende) Wertungsrichter Platz geschaffen werden. Durch zusätzlich aufgestellte Seitentribünen und durch die Mitbenutzung der Räumlichkeiten der Nünning-Realschule wurde der begrenzte Raum bestmöglich ausgenutzt.

Die insgesamt 23 Teams aus ganz NRW zeigten trotz des Platzmangels Bestleistungen. Insbesondere die Regionalliga West Latein, in der auch die Lateinformation des TSC mit ihrem Programm „Opus" an den Start geht, ist in diesem Jahr sehr stark besetzt. Dass das Borkener A-Team auf diesem Niveau mithalten kann, zeigte sich bereits mit dem Einzug ins große Finale der besten sechs Teams. Nach der Vorrunde motivierte Trainerin Indra Wetzel ihre Mannschaft noch einmal zusätzlich: „Es gibt noch keinen Favoriten. Jetzt müssen wir uns zum Favoriten machen!" Im Finale gelang den Kreisstädtern eine ähnlich souveräne Leistung wie beim ersten Auftritt vor eigenem Publikum, obwohl sich einige Fehler einschlichen. Dass das gesamte Starterfeld der Regionalliga eng beieinander liegt, spiegelte sich auch in der Bewertung am Turnierende wider. Für fast jede Mannschaft war die Note 1 bis 6 vorhanden. In der Endabrechnung stand für die Borkener Formation Platz sechs zu Buche. Den Sieg in diesem Turnier sicherte sich die Mannschaft vom TTC Rot-Weiß-Silber Bochum.

Die Ergebnisse der vier Turniere auf einen Blick:

Regionalliga, Standard

1. TSA des TSV Bocholt; 2. Boston-Club Düsseldorf; 3. TSG Grün-Weiß Aquisgrana Aachen

Regionalliga, Latein

1. TTC Rot-Weiß-Silber Bochum; 2. Ruhr-Tanzclub Witten; 3. TSA des TSV Bocholt; 4. Ruhr-Casino des VfL Bochum B; 5. TSK Schwarz-Gold Oberhausen; 6. Tanzsportclub Borken Rot-Weiß; 7. Ruhr-Casino des VfL Bochum C; 8. Dance Sport-Team Cologne B

Oberliga, Latein

1. Tanzsportclub Emsdetten young&old; 2. Grün-Gold TTC Herford; 3. UTC Münster; 4. TSA im TV Ibbenbüren; 5. TSC Balance Wesel

Landesliga, Latein

1. TSG Blau-Weiß Hilden; 2. TTC Rot-Weiß-Silber Bochum B; 3. TSG Bodelschwingh; 4. Ruhr-Casino des VfL Bochum D; 5. TSG Quirinus Neuss C; 6. TSC Emsdetten young&old; 7. TSV Viersen