In der Rundsporthalle Bochum ging am Wochenende die Saisonpremiere in der Regionalliga West für Latein-Formationen über die Bühne. Mit dabei waren auch die Tänzer und Tänzerinnen des TSC Borken Rot-Weiß, für die am Ende der neunte Platz in einem Feld von zehn Formationen zu Buche stand.

Bedingt durch zahlreiche Abgänge starteten die Kreisstädter mit einem neu formierten Team. TSC-Pressesprecher André Heine: „Das Grundproblem ist, dass wir immer einige Paare verlieren, die sich in Borken groß geworden sind, dann aber zu Zweit- oder Erstligisten wechseln. Wie liegen zu weit weg vom Schuss." Und so mussten für die neue Saison etliche Neuzugänge integriert werden. Heine: „Der eine oder andere hat vorher noch nie Turniere getanzt, der jüngste Tänzer ist gerade einmal vierzehn Jahre alt."

Die „Rot-Weißen" gingen in Bochum als erste Formation auf die Tanzfläche und lieferten eine insgesamt solide Leistung ab. Dennoch reichte es nur zum Einzug in das „Kleine Finale" um die Plätze acht bis zehn. In diesem Durchgang wussten sich die Borkener dann leistungsmäßig zu steigern, letztendlich reichte es aber dennoch nur zu Rang neun. „Vielleicht wäre mehr möglich gewesen, wenn wir mit der normalen Anzahl von acht Paaren angetreten wären", so Heine. Der TSC Rot-Weiß konnte beim Saisonauftakt aber lediglich vierzehn Tänzer und Tänzerinnen auf das Parkett schicken.

Den souveränen Sieg beim ersten Regionalliga-Turnier 2015 sicherte sich vor eigenem Publikum das B-Team des Ruhr-Casinos Bochum.

Die weiteren Platzierungen im Überblick: 2. TSV Bocholt 1867/1896; 3. TSC Emsdetten „young & old" A ; 4. Ruhr-Tanzclub Witten A; 5. TTC Rot-Weiß-Silber Bochum A; 6. TSK Schwarz Gold Oberhausen A; 7. FG TSZ Aachen/TD Rot-Weiß Düsseldorf B; 8. FG TSZ Velbert/TC Seidenstadt Krefeld B; 9. TSC Borken Rot-Weiß A; 10. TSC Schwarz-Gelb Aachen A

Das nächste Turnier in der Regionalliga West findet am Samstag, 28. Februar, in Bocholt statt.

Quelle: Borkener Zeitung