Der große Sitzungssaal im Borkener Kreishaus wurde am Donnerstagabend zur großen Bühne für die heimischen Sportler. Traditionell ehre der Kreis Borken seine besten Athleten und Athletinnen im abgelaufenen Sportjahr. Aus den Händen von Landrat Dr. Kai Zwicker erhielten die Kanu-Drachenbootfahrer, Karateka, Rettungsschwimmer und viele andere mehr die „Ehrenmedaille des Sport" sowie die dazu gehörigen Urkunden. In seinem Grußwort dankte Zwicker allen Geehrten dafür, dass sie den Kreis Borken mit ihren hervorragenden Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene vorbildlich vertreten haben.

Durch das Programm, das von dem Duo „Django Flint" musikalisch umrahmt wurde, führte Raimund Stroick. Der Moderator präsentierte sich wie gewohnt gut aufgelegt und schlagfertig und entlockte den geehrten Sportlern in kurzen Interviews zahlreiche kleine Geheimnisse rund um ihre Sportarten.

Mit der „Ehrenmedaille des Sports" wurden ausgezeichnet (Sportler und Sportlerinnen aus dem BZ-Verbreitungsgebiet):

Julian Bruns (TSC Borken Rot-Weiß, Tanzsport), Siegmund Mainka, Recep Öztürk, Johannes Löken (alle TV Borken, Para-Badminton), Hans-Joachim Pothmann (TV Borken, Badminton), Nicolai Ziegler (Westfalia Gemen, Einradfahren), Julian Vering (2 Ehrungen), Alexander Bäcker (2 Ehrungen), Luca Groß, Dillawar Shergill (alle JC Borken, Karate), Louis Droste, Felix Ewering, Liam Köhne, Leon Winkelmann (alle DLRG Reken, Rettungsschwimmen), Hannah Bruns, Marek Kaminski (2 Ehrungen), Elias Bacher (2 Ehrungen), Thomas Epping, Marvin Kraft (2 Ehrungen), Darren Bernard, Jan Kilian (2 Ehrungen), Christopher Bollrath, Sven Wienand (2 Ehrungen), Hendrik Südholt, Leon Lohmann, Felix Geisler, Katherine Kaminski, Tanja Neuenhofer, Elke Südholt und Karl-Heinz van Hall (alle Dragonboatclub Borken, Kanu-Drachenboot)

Als Trainer des Jahres wurden Hartmut Bielefeld (TC Blau-Weiß Bocholt) und Hermann-Josef „Mecki" Emmerich vom LAZ Rhede ausgezeichnet.