Formationsgemeinschaft wird auch beim dritten Landesliga-Turnier Dritter

DSC 3117kl

Ein Abo auf Platz drei hat offensichtlich die Formationsgemeinschaft TSC Borken Rot-Weiß/Balance Wesel. Wie schon bei den ersten beiden Landesliga-Turnieren wurde die Mannschaft auch beim dritten Wettkampf in Neuss Dritter. Damit bestätigte die neu gegründete Formationsgemeinschaft (FG) auch in der Tabelle – hinter Köln und Viersen – Platz drei. Das am Niederrhein leicht veränderte Team der FG verdeutlichte dabei seine positive Entwicklung, die sich auch in den Wertungen deutlich widerspiegelt. Es baute als Dritter in einer schlecht geheizten Halle den Vorsprung vor dem Tabellenvierten aus. Dementsprechend zufrieden war auch Trainerin Imogen Flöder-Sicking.

Dass das Konzept der FG bereits in der ersten Saison aufgeht, ist schon jetzt abzusehen. Unter dem Motto: „Two Worlds, One Family“ wollen beide Vereine das Projekt „Formationsgemeinschaft Borken/Wesel“ weiter vorantreiben. Zumal der Aufstieg in greifbarer Nähe ist. Nach aktuellem Stand dürfen die ersten drei Klubs der West-Staffel der Landesliga den direkten Weg nach oben antreten.

Die Pause bis zum nächsten Turnier am 10. April in Witten werden Trainerin und Team nun nutzen, um sich weiter zu entwickeln und um sich beim Saisonfinale am 16. und 17. April in Wesel dem heimischen Publikum von der besten Seite zu zeigen. Dann freut sich der TSC mit dem TSG Balance Wesel auf viele Besucher beim Formationstanz-Wochenende in der Rundsporthalle.