Wie in jedem anderen Leistungssport, so gehört auch beim Tanzsport der Misserfolg dazu. Das musste auch die Formation "Borsel" beim vierten Turnier der Oberliga West II Latein erfahren.
Das Turnier fand im vergangenen Sonntag in Oberhausen statt. Der letzte Erfolg vor einer Woche in Witten sollte wiederholt werden und so Rang 5 auch in der Gesamttabelle gesichert werden.
In der Stellprobe des A-Teams der Formationsgemeinschaft TSC Borken Rot-Weiß/ TSG Balance Wesel sah dieses Ziel auch sehr erreichbar aus.
Nach vielen Änderungen in der nahen Vergangenheit hatte sich das Team gefunden und zeigte einen gelungenen Durchgang; leider jedoch nur in der Stellprobe.
In der Vorrunde schlichen sich kleinere Fehler ein, die Unsicherheiten hervorriefen. Dennoch reichte es für den Einzug in das große Finale.
Dies gelang aber auch dem direkten Konkurrenten der TSG Bodelschwingh aus Dortmund. Im großen Finale durften diese als erste Mannschaft das Parkett betreten. Sie zeigten eine solide Leistung und machten es der FG nicht einfach diese Leistung zu übertreffen.
Unser Team betrat erst als vorletzte Mannschaft die Fläche. Von den mitgereisten Fans und den anderen Zuschauern in Oberhausen wurden sie lautstark angefeuert.
Das Team wollte seine Bestleistung zeigen und so geschah, was nicht geschehen durfte. Die Nerven schwächelten und die Konzentration ging verloren.
So schlichen sich größere Fehler in die Darbietung. Allen war schnell klar, dass es so nicht für den begehrten 5. Platz reichen wird.
Mit einer Wertung von 5-6-6-6-6 fiel der 6. Platz auch recht eindeutig aus. Bodelschwingh landete auf dem 5. Platz und so wird es für das letzte Turnier richtig spannend. Noch ist alles offen.
In den kommenden Wochen wird jetzt hart trainiert.
Das letzte Turnier findet dann am 29. April als Heimturnier in Borken statt.
Dort kann sich dann im Abstiegskampf noch einiges drehen

17553785 1376886495667578 3294695958702844271 n