Stefan Hellmann und Eva Benning vom Borkener Tanzsportclub Rot-Weiß waren am Wochenende beim Großturnier „Hessen tanzt“ zu Gast. Bei dieser Veranstaltung kann das Publikum in der großen Frankfurter Eissporthalle simultan auf bis zu acht Flächen Tanzturniere aller Leistungsklassen und Altersgruppen – sowohl in den Standard-, als auch in den Lateinamerikanischen Tänzen – miterleben. In diesem Jahr waren 2.873 Paare gemeldet.

Am ersten Turniertag behaupteten sich Hellmann/Benning in der Klasse Senioren I C Latein in einem Starterfeld von 18 Paaren und zogen mit guten Leistungen in der Vor- und Zwischenrunde souverän ins Finale ein. In dem landete man auf dem zweiten Platz und durfte sich über 16 Aufstiegspunkte für die B-Lateinklasse freuen. Einen Tag später stand das Turnier in der Klasse Senioren I C Standard mit insgesamt 23 Paaren auf dem Programm. Trotz schwieriger Bedingungen in der Halle und einem frühen Start bereits um neun Uhr morgens erreichten die beiden Borkener erneut das Finale, beendeten den Wettbewerb auf Rang drei und sammelten optimale 20 Aufstiegspunkte ein.

Quelle Borkener Zeitung 12.05.2018

201805FrankfurtBenningHellmann